Türschild aus Gips

Türschild aus Gips

Türschild aus Gips

(Alle in diesem Basteltipp verlinkten Artikel sind bei uns erhältlich.)

Von der Creaflexxfolie einen Streifen von ca. 7x50cm wegschneiden.
Auf die Creaflexxfolie ein Herz vorzeichnen, und zwar in der Grösse, in welcher das Türschild gewünscht ist.
Mit dem Heissluftföhn den Creaflexxstreifen entlang dem vorgezeichneten Herzen formen und kleben. Die Creaflexxfolie wird durch die Hitze klebbar.
Nun mit der Heissklebepistole den Rand der Herzform gut verstärken damit der Gips anschliessend nicht auslaufen kann.
Mit Speiseöl die Creaflexxherzform gut auspinseln. Der Gips wird sich so später besser aus der Form lösen.
Den Gips mit Wasser anrühren (Verhätnis 1/3  Wasser/Gips).
Gut umrühren.
Wenn wir den Gips mit Acrylfarbe einfärben möchten müssen wir beachten, dass wir weniger Wasser benötigen, da die Farbe auch flüssig ist.(Die Trockenzeit verlängert sich ca. um 6 Std.).
Nun den Gips in die Herzform giessen und gleichzeitig die Bänder mit eingiessen.
Sofort den Holzschriftzug, die Knöpfe und Perlen vorsichtig in die Masse legen.
Das Ganze ca. 1 Stunde aushärten lassen und danach das Herz aus der Form lösen.

Dieser Basteltipp stammt von

unserer Mitarbeiterin Monika Waldspurger.

 

Merken

Fensterkette aus Creaflexx Folie

Fensterkette aus Creaflexx Folie

Fensterkette aus Creaflexx Folie

Wir brauchen Creaflexxfolie (diese Folie wird nach Erhitzen mit einem Heissluftföhn weich und formbar), Heissluftföhn, Porzellanfarbe, Kraftkleber, Schmetterlingholzteil, Perlen und einen Pinsel.

(Alle in diesem Basteltipp verlinkten Artikel sind bei uns erhältlich.)

Auf die Folie mit einem wasserfesten Filzsitft 2 Schmetterlinge nachzeichnen.
Ausschneiden.
Die Rückstände des Filzstiftes mit Fleckenwasser oder Brennspirt entfernen.
Nun die Schmetterlinge mit der Porzellanfarbe bemalen und trocknen lassen.
Mit dem Heissluftföhn die Schmetterlinge erhitzen.
Wenn die Folie weich ist die Schmetterlinge formen.
Die beiden Teile mit dem Kraftkleber aufeinander kleben.
Mit einer Aale ein Loch stechen.
Jetzt können wir die Fensterkette noch mit Perlen gestalten.
Dieser Basteltipp stammt von

unserer Mitarbeiterin Monika Waldspurger.